Kartoffelbrot
Backen Rezepte

Kartoffelbrot – aussen knusprig, innen herrlich saftig

Ihr wisst ich mag gerne saftiges Brot und Brötchen! Neben dem Weltbesten Sauerteig- Vollkornbrot, steht deshalb das Kartoffelbrot ganz weit oben. Die Kinder lieben es (ok, noch mehr lieben sie die Kartoffel-Dinkel-Brötchen , aber die sind immer sofort bei einem Abendessen weg und das Brot reicht doch wenigstens für 2 Tage). Aber wir sind ja auch zu Fünft hier in der Familie.

Im Augenblick mögen wir es alle am liebsten in Form eines „Wurzelbrotes“. Obwohl der Teig und der Geschmack gleich sind – das Auge isst mit! Es kommen 2 Laibe dabei heraus – würden wir es nicht so schnell aufessen – könnte man es bestens einfrieren.

Kartoffelbrot auf Gitter

Aber auch ein runder Laib ist wunderbar und schnell gemacht. Sieht aus wie vom Bäcker und schmeckt noch viel besser als gekauft…

Kartoffelbrot Teig auf Marmorplatte

Zutaten Kartoffelbrot:

  • 1 Würfel frische Hefe oder 2 Päckchen Trockenhefe
  • 600 g Dinkelmehl 630
  • 2 Teelöffel Honig
  • 400 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Salz
  • 400 g Roggenmehl
  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • nach Wunsch etwas Brotgewürz

Das Dinkel – Roggenmehl Verhältnis lässt sich variieren. Manchmal nehme ich etwas mehr Dinkelmehl und reduziere dafür die Menge Roggenmehl, dann wird das Brot einfach etwas heller. Ich mag es gerne mit einem hohen Roggenmehl Anteil – die Kinder lieber mit viel Dinkel… klassisch!

Aufgeschnittenes Kartoffelbrot auf Brotzeitbrett
Print
clock clock icon cutlery cutlery icon flag flag icon folder folder icon instagram instagram icon pinterest pinterest icon facebook facebook icon print print icon squares squares icon
Kartoffelbrot auf Gitter

Kartoffelbrot – ein Lieblingsrezept das immer klappt!

  • Author: Tina
  • Prep Time: 120
  • Cook Time: 45 -60
  • Total Time: 36 minute
  • Category: Backen

Description

Der perfekte saftige Brotteig für die ganze Familie!


Scale

Ingredients

  • 1 Würfel frische Hefe oder 2 Päckchen Trockenhefe
  • 600 g Dinkelmehl 630
  • 2 Teelöffel Honig
  • 400 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Salz
  • 400 g Roggenmehl
  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • nach Wunsch etwas Brotgewürz

Instructions

  1. Kartoffel waschen, schälen, weich garen und stampfen
  2. 100g Dinkelmehl in einer Schüssel geben, Hefe hinein bröseln
  3. 100 ml lauwarmes Wasser mit dem Honig verrühren und mit der Mehl-Hefemischung verrühren
  4. 15 Minuten, abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat
  5. Das restliche Mehl (beide Sorten), Salz, evt. Gewürze vermischen
  6. 300 ml lauwarmes Wasser und Kartoffeln zugeben und mit dem Vorteil gut verkneten (entweder mit dem Knethacken der Küchenmaschine, oder mit kräftigen Oberarmen…)
  7. Abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen
  8. Nun entweder in 2 Teilstücke teilen und zu 2 Wurzelbroten formen (zu einem Strang rollen und dann verdrehen) oder eine Runde Kugel formen für einen Runden Laib
  9. Die Teigstücke mehlieren (also mit etwas Mehl bestreuen) und auf ein mehliertes Blech setzen
  10. Ofen auf 230°C Ober-und Unterhitze vorheizen
  11. Teigstücke erneut 20 – 30 Minuten gehen lassen
  12. Ein feuerfestes Gefäß mit Wasser füllen und gemeinsam mit den Teilstücken in den Ofen schieben
  13. Das Kartoffelbrot ausbacken ( 1 runder Laib: 60 Minuten / 2 längliche Brote: 40 -45 Minuten)
  14. Vor dem Anschneiden auf einem Gitter komplett auskühlen lassen

Notes

Das Rezept kann man sehr gut variieren. Wer mag gibt 2 Esslöffel Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne oder Walnüsse hinein….

Keywords: Kartoffelbrot, Brot, Wurzelbrot

Kartoffelbrot Laib aufgeschnitten auf Brett

Zum ersten Mal habe ich das Brot Rezept kennen gelernt, als ich die Freude hatte für den Christian-Verlag und Jochen Walter von Alibaba-Tajine , das Kochbuch „Tajine International“ zu fotografieren. Das Original Rezept daraus, habe ich über die Jahre etwas abgewandelt und inzwischen backe ich es eben auch in unterschiedlichsten Formen, um etwas Abwechslung auf den Tisch zu bringen und weil es einfach so schön ist.

Wer eine Tajine hat, sollte sie aber unbedingt mal wieder hervorholen und damit backen!

Tajine Kartoffelbrot

0 Kommentare zu “Kartoffelbrot – aussen knusprig, innen herrlich saftig

Schreibe einen Kommentar