Kartoffelpuffer
Hauptgerichte Rezepte

Kartoffelpuffer – am liebsten hausgemacht

Kartoffelpuffer sind ein Gericht auf das wir uns immer einigen können. Ihr wisst ja, meine Familie besteht aus 5 Personen. Wir Erwachsenen und unser Ältester essen alles gerne und sind sehr experimentierfreudig. Unser Mittlerer isst so gut wie kein Gemüse (ausser Kartoffeln und Kürbis!), und unser Kleinster lässt sich gelegentlich noch zu einer Erbse hinreissen ud liebt Gurken – ansonsten auch hier: Gemüse Fehlanzeige!

Kartoffelpuffer sind somit ein sehr guter Kompromiss. Man kann sie herzhaft oder süß essen und alle freuen sich.

Kartoffel, Eier., Mehl, Salz auf Marmorplatte

Wie mögt ihr Kartoffelpuffer am liebsten: süß oder salzig?

Klassisch mit Zimt und Zucker und einem Klecks Apfelmus? Oder doch mit Lachs und Salat belegt? Bei uns gibt es die Kartoffelpuffer als Basis, und dann darf jeder selbst entscheiden. Ich stelle einfach nach dem Baukastenprinzip mehrere Zutaten zum belegen zur Verfügung und dann kann jeder Mix und Match am Tisch machen.

Dank der Küchenmaschine sind die Kartoffeln ruck zuck geraspelt, ich gebe zu, wer hier von Hand raspelt braucht ein bisschen länger und muss sehr gut auf seine Finger aufpassen!

Und es riecht halt kurzfristig, wie in einer Frittenbude – zumindest fast! Denn beim Ausbacken darf man, finde ich, nicht an Fett sparen, sonst werden die Kartoffelpuffer nicht super knusprig.

Aber wer die Puffer etwas fettärmer möchte kann die sie auch im Ofen backen. Dann schmecken sie ein bisschen anders, dafür steht man nicht im Fettdampf und kann nebenbei schon die Küche aufräumen und alle sind auf einmal fertig. Auch nicht schlecht!

Ganz frisch in reichlich fett ausgebacken sind sie halt der Kracher – iss so!

Bei der herzhaften Variante könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen, hier ein paar Ideen:

  • mit Schmand und Avocado, bestreut mit Frühlingszwiebeln
  • ganz puristisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer
  • geräucherter Lachs und frischerMeerrettich
  • Parmesan darüber raspeln
  • Ziegenkäse und frische Feigen
  • Birne und Schimmelweichkäse
  • und, und, und

Print
Kartoffelpuffer auf Gitter

Hausgemachte Kartoffelpuffer

  • Author: Tina
  • Prep Time: 10
  • Cook Time: 20
  • Total Time: 30 minutes
  • Method: Kochen
  • Cuisine: Herzhaft

Description

Kartoffelpuffer funktionieren süß und herzhaft – wunderbar wenn die Geschmäcker verschieden sind!


Scale

Ingredients

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Eier
  • 1,5 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 10 Esslöffel neutrales Öl

Instructions

  • Kartoffeln waschen und schälen
  • Kartoffeln und Zwiebeln per Hand oder in der Küchenmaschine reiben
  • Eier aufschlagen und zu den Kartoffeln geben
  • Mehl und Salz dazugeben und alles gut vermischen
  • Je 2 Esslöffel Öl in eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen
  • Pro Kartoffelpuffer 2 Esslöffel Teig in Pfanne geben und flach drücken
  • nach ca. 3 Minuten wenden und goldgelb ausbacken.
  • auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und am besten frisch essen!

Notes

Im Ofen: bei 180°C, ca. 20 Minuten backen, einmal wenden und am besten Backpapier verwenden.

Keywords: Kartoffelpuffer, Kartoffeln, Reiberdatschi

Weitere leckere Kartoffelrezepte sind die Gerösteten Kartoffeln und unser Klassiker: die Kartoffelbrötchen

0 Kommentare zu “Kartoffelpuffer – am liebsten hausgemacht

Schreibe einen Kommentar