Basic Essen Rezepte

Nudelteig selbstgemacht – Tagliatelle de luxe

Nudeln sind ein Grundnahrungsmittel bei uns – und in der Regel ist es Hartweizen Pasta aus der Tüte, die auf den Tisch kommt. Aber ab und zu muss es frische Pasta sein und dazu wird der Nudelteig selbstgemacht!

Das Rezept ist schlicht und einfach – gelingt aber immer! Und die extra Arbeit wird mit doppeltem Genuss belohnt!

Nudelteig selbstgemacht

Der Teig muss nach dem Verkneten 2 Stunden im Kühlschrank ruhen, es braucht also ein bisschen Vorbereitungszeit. Das Auswalzen der Nudeln lässt sich per Hand und Nudelholz bewerkstelligen, oder aber mit einer manuellen Nudelmaschine. Die gibt es in allen Preisklassen und ich finde die Geräte an sich ja schon wunderschön. Ich habe mir vor Jahren den Kitchen Aid Nudelvorsatz gegönnt und es nie bereut.

Das Auswalzen und schneiden der Nudeln hat fast schon etwas Meditatives für mich. Ich liebe es den glatten Teig in die Walzen zu schieben und wenn die Nudeln geschnitten werden freue ich mich jedes Mal wieder ob der Perfektion (da kommt mein Foodstylisten Herz voll zur Geltung, haha).

Allerdings klappt das nur, wenn die Jungs nicht in der Nähe sind. Sonst übernehmen sie diese Arbeit mit Vergnügen.

Wir hängen die Nudeln direkt nach dem auswalzen kurz auf ( hier bietet sich ein Stock zwischen zwei Stuhllehnen an), so kleben sie auf keinen Fall zusammen. Man kann aber auch Nester machen und diese dann direkt ins Wasser geben. Klappt beides gut. Der Vorteil beim Aufhängen ist: sollten doch nicht alle Nudeln in den Topf wandern, lassen sie sich in trockenem Zustand gut 2-3 Tage aufheben und schmecken dann immer noch hervorragend. Allerdings sind sie im getrockneten Zustand echt zerbrechlich!

Der Nudelteig eignet sich auch hervorragend, um Lasagneplatten daraus zu machen, oder Tortellini etc. Einzig alleine Spaghetti mag ich doch am liebsten ohne Ei. Ganz puristisch aus Hartweizengrieß, Wasser, Mehl und Salz. Und ehrlich gesagt, siegt da eigentlich dann immer die Packung.

Macht ja aber nichts, denn Kochen soll ja Freude bereiten und nicht stressen. Haben wir Zeit und Lust wird der Nudelteig selbstgemacht – wenn nicht dann schmecken die Nudeln dieser Welt auch aus der Packung hervorragend!

Print

Nudelteig selbstgemacht – Tagliatelle de luxe

  • Author: Tina
  • Prep Time: 10 Minuten + 2 Stunden
  • Cook Time: 2 Minuten
  • Total Time: 13 minute
  • Yield: 4 1x
  • Category: Kochen

Description

Manchmal müssen es frische Nudeln sein!


Scale

Ingredients

  • 100 g Hartweizengries
  • 4 Eier
  • 400 g Weizenmehl (405)
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 1 Messerspitze Tomatenmark
  • 4 g Salz

Instructions

  • Alle Zutaten vermengen und kurz durchkneten, bis ein glatter Teig entsteht
  • Zu einem Laib formen und eingepackt (funktioniert gut im Wachstuch) für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen
  • Entweder per Hand oder mit der Nudelmaschine auswalzen und schneiden
  • Im kochenden Salzwasser 2 Minuten portionsweise kochen, abschöpfen und direkt essen

Notes

Sollte etwas übrig bleiben gibt es verschiedene Möglichkeiten: Vor dem Kochen trocknen, kochen und einfrieren, kochen und aufbacken…

Keywords: Nudelteig, Pasta, Nudeln, Tagliatelle

Lust bekommen? Dann probiere doch direkt die Pasta mit frischem Tomaten-Sugo! Herrlich schlicht und doch bestechend im Geschmack. Denn weniger ist manchmal mehr – und die selbstgemachte Pasta macht hier alle Schlichtheit sofort wieder wett!

0 Kommentare zu “Nudelteig selbstgemacht – Tagliatelle de luxe

Schreibe einen Kommentar